Betreuungsleistungen umsatzsteuerfrei

Betreuungsleistungen einer juristischen Person können unter Berufung auf die Vorgaben des EU-Rechts umsatzsteuerfrei sein. Es muss die Erlaubnis zum Betrieb einer Einrichtung zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen nach dem SGB bestehen. Die Kosten für diese Leistungen müssen über einen Träger der freien Jugendhilfe abgerechnet werden. Damit werden von einem öffentlichen Träger mittelbar Leistungen zur Kinder- und Jugendhilfe gezahlt, was die umsatzsteuerliche Befreiung ermöglicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0